Guten Morgen aus Jerusalem

Dov

Guten Morgen liebe Leser,

Es ist schon etwas länger her, seit ich euch das letzte Mal etwas geschrieben habe. Nicht immer finde ich die Zeit dazu. Wenn Terroranschläge schon fast eine tägliche Sache geworden sind und eine Messerattacke der anderen folgt, versuche ich so gut wie  möglich, zu berichten.

Gestern ist  euch sicher aufgefallen, dass es nur zwei kleine Meldungen gab über die Messerattacke in Gush Etzion. Dass lag zum einen daran, dass ich den ganzen Tag unterwegs war und mit Vorbereitungen für den Abend zu tun hatte. Denn gestern haben meine Frau und ich unser jährliches Schülerkonzert veranstaltet, was eigentlich schon im Sommer hätte stattfinden sollen. Fünf Klavierschüler meiner Frau und meine zwei Celloschülerinnen spielten ihren Familien vor, an was sie im  vergangenen Jahr gearbeitet haben. Und nach einem erfolgreichen Konzert gab es  noch ein schönes Ereignis. Mein Sohn ist heute 21 Jahre alt geworden und seine Freunde von der Armee haben dann bei uns eine Überraschungsparty für ihn vorbereitet. Dank guter Zusammenarbeit war die Überraschung ein großer Erfolg. Mein Sohn war total baff , als plötzlich seine Freunde, 7 an der Zahl, einer nach dem anderen im Wohnzimmer auftauchte. Dann war Grillen angesagt, abends um 10. Grillen mitten im November, das geht nur in Israel.

Ich war also mehr als beschäftigt, so dass ich die Ereignisse von gestern nur nebenbei wahrnehmen konnte und es gerade mal schaffte, mit meine Handy über den Anschlag von gestern zu berichten. Es werden im Laufe des Tages noch Artikel über den  Tag gestern erscheinen.

Und jetzt sitze ich wieder im Bus, am Eingang nach Jerusalem, im Stau, wie fast jeden Tag. Wegen der Staus brauche ich über eine Stunde, um 30 km hinter mit zu legen. Normalerweise schafft man das in einer knappen halben Stunde. In drei Jahren soll sich das ändern, dann soll Modiin an das Netz des Schnellzuges nach Jerusalem angeschlossen werden. Die Fahrt nach Jerusalem soll dann nur gerade mal 18 Minuten dauern, ich bin gespannt.

So, liebe Leser, ich bin bereits aus dem Bus gestiegen und habe meinen Arbeitstag begonnen. Ich wünschen uns allen einen ruhigen und friedlichen Tag .

 

Shalom aus Jerusalem



Kategorien:Der Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: