Guten Morgen aus Israel

Bericht-aus-Jerusalem.jpg

Hallo liebe Leser,

Wie so oft beim Schreiben meiner Berichte für euch, sitze ich auch dieses Mal wieder im Bus auf dem Weg nach Jerusalem.

Der Tag gestern war nicht einfach für die Stadt und für ihre Bürger . Innerhalb von 12 Stunden kam es in der Stadt zu 4 Terroranschlägen, Messerattacken. Der Messer-Terror wurde diese Welle des Terrors heute früh im Fernsehen genannt. Gestern früh hatte zunächst ein Araber versucht, einen Polizisten nieder zu stechen, doch sein Messer traf zum Glück die Schutzweste des Polizisten. Danach wurde der Terrorist erschossen. Als ich dann auf dem Weg nachhause war erreichte mich die Meldung eines Anschlages in der Nähe des Polizeihauptquartiers. Eine Arabern stach mit einem Messer auf einen Polizisten ein und verletzte ihn leicht. Kurz danach wurde sie angeschossen und „neutralisiert“, wie man es jetzt oft hört. Eine Stunde später kam es dann im Stadtteil Pisgat Zeev zu einer weiteren Messerattacke. Zwei Araber stachen zwei Passanten nieder und verletzten sie schwer. Einer der Terroristen wurde erschossen, der zweite “ neutralisiert“. Dann , am Abend , der vierte Anschlag. In einem Bus an der Einfahrt nach Jerusalem stürzt sich ein Araber auf einen Soldaten und versucht , ihm die Waffe zu entreißen . Dabei werden zwei Menschen durch Messerstiche leicht verletzt.

Die Leser der Nordwest-Zeitung wurden heute früh über die Lage hier in Israel informiert , allerdings dauerte es ein wenig, bis ich die Meldung fand , hier ist sie:


Habt ihr die Meldung gelesen ? Nicht ? Achso,  ihr habt sie noch nicht gefunden, gut, dann helfe ich euch mal. Wenn ihr gut hinschaut, könnt ihr unten rechts eine kleine Meldung finden. Ok, ich werde es euch erleichtern, hier der Artikel über den schweren Tag in Jerusalem :


Alles klar ? Da soll doch noch jemand sagen, im Ausland gäbe es keine faire Berichterstattung. Sicher, bis auf dem Vorfall am Abend wurde über alles berichtet. Drei getrennte Messerangriffe auf zwei Polizisten und zwei  „junge Bürger“, korrekt. Zwei Angreifer kamen ums Leben, auch korrekt. Bei der Zahl der Verletzten werden die leicht verletzten nicht gezählt, ok, das kann man hinnehmen, also zwei Verletzte. Alles bestens.

Jetzt gebe ich noch ein paar Informationen zu den Ereignissen gestern ( gerade wird im Radio von einer neuen Messerattacke , diesmal in Ra’anana, berichtet ) :

Was die Zeitung nicht berichtet ist die Tatasache , dass es sich bei den „Terroristen“ um Minderjährige handelte. Die Angreiferin am Hauptquartier der Polizei war eine 16jährige Schülerin, das Messer war in ihrem Schulranzen versteckt. Die „Terroristen“ von Pisgat Zeev waren Kinder, 13 und 15 Jahre alt ! Der lebensgefährlich verletzte 13 jährige Junge wurde von einem ebenfalls 13 Jahre alten Jungen niedergestochen. Wäre so etwas nicht wichtig gewesen für die Leser der Zeitung ?

Was kann man gegen diesen Wahnsinn machen ? Schlimm ist die Tatascahe, dass die Hamas diese Attacken von Kindern gegen Kinder unterstützt . Sie fordert die Jugend auf, Juden anzugreifen. Die jungen „Terroristen“ würden sich im Internet , im Facebook, absprechen, wer wann etwas machen möchte,  wurde in den Medien bei uns berichtet. In den Internetseiten der Palästinenser werden die getöteten jungen Angreifer als Opfer von Hinrichtungen seitens der Israelis dargestellt. Das schürt natürlich das Feuer der Gewalt immer weiter.  Der 13jährige Junge aus Pisgat Zeev kämpft weiter um sein Leben. Er war mit seinem Fahrrad unterwegs und hatte sich Süßigkeiten gekauft als er niedergestochen wurde.

Beim Schreiben dieser  Zeilen höre ich im Radio die Meldung über eine Messerattacke in Ra’anana. Doch darüber erfahrt ihr dann in den Meldungen hier bei Israel-Direkt.

Ich erreiche gerade Jerusalem, ein neuer Tag. Ich wünsche euch einen angenehmen Dienstag .

Shalom aus Jerusalem !



Kategorien:Der Blog

1 reply

  1. Unglaublich- die Leute und Zeitungsleser im „Schlaraffenland“ Europa werden wieder mal für dumm verkauft und die Presse geht im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen- und das über Kinderleichen. So etwas ist einfach erbärmlich.
    Ach ja, ich habe vergessen : Es gibt ja in Europa so viel zu berichten.
    Da ist ja manches Kinderleben Nebensache für die deutsche Zeitung.
    So das wars: ich sage nur RIP – einfach nur traurig

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: