Palästinenser nach Steinwurf- Angriff erschossen

Die Steinwurf-Attacken gehen weiter.
Heute früh ( Freitag ) ist Medienberichten zufolge ein 17 jähriger Palästinenser erschossen worden nachdem er ein Militärfahrzeug mit Steinen angegriffen hatte. Der Vorfall ereignete sich im Dorf A-Ram nördlich der Stadt Ramallah. Ein Militärjeep war im Dorf unterweg, als ein Palästinenser begann , Steine auf das Auto zu werfen. Im dem Wagen saßen der Kommandant, der Binjamin – Brigade und weitere Soldaten. Der Kommandant, mit dem Dienstgrad eines Colonel, fühlte sein Leben bedroht und begann mit der Verhaftungsroutine, wobei der Angreifer aufgefordert wird, stehenzubleiben und sich zu ergeben. Dabei wurde er niedergeschossen und erlag später im Krankenhaus von Ramallah seinen Verletzungen.
image
Ort des Vorfalles

image
Foto: Das Auto nach dem Angriff (Ynet)



Kategorien:Aktuelles

Schlagwörter:,

1 Antwort

  1. Jeder terroristische Steinewerfer muss damit rechnen, dass er einen Menschen zu Tode bringt – entweder sein Opfer, oder sich selbst. Die aber den Steinewerfer aufgehetzt haben, verdienen dieselbe Strafe! Hass-Prediger müssen vors Strafgericht! Eine Regierung heftig kritisieren dürfen, solche Demokratie ist in Israel üblich und wird geduldet. Aber mörderische Angriffe darf sich keine Demokratie gefallen lassen, zum Schutz ihrer Bürger muss sie dann entsprechend handeln wie es jene Soldaten richtig getan haben. Mitleid für Mörder fördert nur den Hass. Die Bibel fordert deshalb für Mörder die Todesstrafe, auch versuchter Mord genügt!.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: