Tragödie in Armeebasis

18 jähriger Soldat kommt bei Explosion einer Ganate ums Leben

Das Opfer: Denis Zinoviev, erst 18 Jahre alt. Er hatte den Armeedienst vor 5 Monaten begonnen, Bild: IDF

Der Gefreite Denis Zinoviev, ein 18-jähriger Kämpfer der Kfir-Brigade aus Petah Tikva, wurde heute Nacht (Samstag) durch die Explosion einer Granate in einem Wohnraum in der Ausbildungsbasis der Kfir-Brigade in der Nähe von Bekaot getötet. Die tödliche Granate befand sich in der Tasche eines Kameraden.

Bei dem Vorfall wurde ein weiterer Soldat schwer und zwei Soldaten leicht verletzt.

Die Militärpolizei hat mit der Untersuchung der Umstände des Vorfalls begonnen. Die Ergebnisse werden am Ende an die Militärstaatsanwaltschaft zur Prüfung weitergeleitet.

Vorläufige Ermittlungen ergaben, dass ein Soldat während einer Übung eine Granate auf dem Feld gefunden und in seine Tasche gesteckt hatte, die er in sein Zimmer brachte, wo die Granate später explodierte. Die Ursache der Detonation ist derzeit noch unbekannt.

Als Reaktion auf den Vorfall wird die israelische Armee vorläufig sämtliche Übungen einstellen und mit der Suche nach zurückgelassener Munition und Waffen beginnen.

Die Familie des gefallenen Soldaten wurde über den tragischen Vorfall informiert.

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sprach der Familie des gefallenen Soldaten sein Beileid aus:

„Ich spreche der Familie des verstorbenen Gefreiten Dennis Zinobayev von der Kfir-Brigade, der letzte Nacht bei einer Munitionsexplosion getötet wurde, mein tiefstes Beileid aus. Möge sein Andenken zum Segen werden. Den Soldaten, die bei dem Vorfall verwundet wurden, wünsche ich eine rasche Genesung.“



Kategorien:Aktuelles

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: