Hohe Wahlbeteiligung – Wahllokale schließen jetzt live die ersten Prognosen!

Sekt hier live die erste Prognose für die Wahlen :

Live vom israelischen öffentlichen Sender KAN 11

Um 22 Uhr Ortszeit werden die Wahllokale geschlossen. Die Bürger Israels haben jetzt noch knapp zwei Stunden Zeit, vom ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Die Wahlbeteiligung bei diesen Wahlen bleibt weiter hoch. Bis um 18 Uhr Ortszeit haben bereits 57,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Ein neuer Rekord seit 1999 und 6,2 Prozent mehr als bei den letzten Wahlen.

Im arabischen Sektor wurde ein leichter Anstieg der Wahlbeteiligung verzeichnet. Es scheint so, als hätten die arabischen Bürger verstanden, dass sie ihre Vertretung im israelischen Parlament verlieren könnten, wenn sie zu Hause bleiben würden.

Wer sich außer den arabischen Parteien Sorgen um den Einzug in die Knesset macht, sind die kleineren Parteien, darunter die linke Meretz Partei. Es wäre das erste Mal, dass Meretz nicht in der Knesset wäre. Vor den Wahlen konnte sich die Partei nicht mit der Arbeitspartei von Meirav Michaeli auf einen Zusammenschluss einig werden, Meirav Michaeli wollte kein Bündnis, da sie befürchtete, zusammen mit Meretz noch weniger Sitze für ihre Partei zu bekommen.

Übergangs+Ministerpräsident Yair Lapid gab bereits am Vormittag seine Stimme ab. Wegen der Renovierungsarbeiten im Wohnsitz des Ministerpräsidenten war es das erste Mal, dass ein Ministerpräsident seine Stimme nicht in Jerusalem abgibt. Lapid wählte zusammen mit seiner Frau Lihi Lapid in Tel Aviv.

Der ehemalige Ministerpräsident und jetziger Oppositionsfüher Benjamin Netanjahu forderte die Likud-Anhänger auf Twitter auf, wählen zu gehen. Dabei zeigte er ein Bild aus der Likud Hochburg Holon, wo die Wahllokale leer waren und ein Bild aus Tel Aviv, wo die Anhänger von Jesh Atid schrenweise ihre Stiime abgaben.

Netanjahu: „Niedrige Wahlbeteiligung in den Hochburgen des Likuds. Kommt und wählt „Machal“ (die Buchstaben für den Likud) , um Lapid, Gantz und Abbas zu vertreiben. Schluss damit, nur Machal!“

Netanjahu und seine Frau gaben ihre Stimme heute früh in Jerusalem ab.

„Wir haben gewählt, jetzt seid Ihr dran. Es steht unentschieden, alles hängt von Euch ab, geht raus und wählt „Machal“ jetzt!“

Die Wahllokale schließen um 22 Uhr, dann werden auch die ersten Prognosen der Fernsehsender erwartet. Das endgültige Wahlergebnis wird am Donnerstag erwartet.

Kennt Ihr schon den neuen Telegram Kanal von Israel Direkt? Klickt hier für einen direkten Draht nach Israel. Seid dabei!



Kategorien:Aktuelles

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: