Schussattacke in Kiriat Arba – Ein Toter und ein Schwerverletzer

Wieder Terror nach Ende des Shabbats. In Kiriat Arba, der jüdischen Siedlung bei Hebron, als ein Terrorist am Eingang zum Viertel Givat Avot das Feuer auf Israelis eröffnete. Fünf Menschen worden verletzt, darunter vier Israelis und ein arabischer Palästinenser, der leicht verletzt wurde. Ein lebensgefährlich verletzter Israeli erlag später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der erste Bericht über den Vorfall soll gegen 20:52 Uhr bei der Polizei und den Rettungsdiensten eingegangen sein. Die Verletzten wurden zur Behandlung in das Hadassah Krankenhaus nach Jerusalem gebracht. Vom Krankenhaus wurde von einem 60-jährigen Mann im kritischen Zustand berichtet, ein um die 50 Jahre alter Mann erlitt schwere Verletzungen. Das Leben des lebensgefährlich verletzen Mannes konnte nicht gerettet werden. Zwei weitere Männer, 48 und 19 Jahre alt, wurden sollen leicht verletzt sein.

Im Viertel Givat Abot in Kiriat Arba wohnt der Knessetabgeordnete Itamar Ben-Gvir von der Partei Religiöser Zionismus, der zum Zeitpunkt des Anschlags jedoch nicht zu Hause war.

Wie erwartet, wurde der Anschlag von der Hamas willkommen geheißen. Ein Sprecher der Hamas lobte den Anschlag: „Der Widerstand im Westjordanland beweist seine Fähigkeit, die Besatzung zu überraschen und überall zuzuschlagen. Der rebellische Widerstand in Hebron setzt seine jihadistischen Aktivitäten fort und verwandelt alle Städte, Lager und Dörfer im Westjordanland in Bastionen des Widerstands und der Revolution.“



Kategorien:Aktuelles

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: