Terrorist bei Explosion in Shechem getötet

Israel kämpft gegen den Terror. Nach Angaben der Palästinensischen Autonomiebehörde wurde am Samstagabend ein ranghohes Mitglied der Terrorzelle „Höhle des Löwen“ bei einer Explosion eines Motorrads getötet. Die Organisation gibt Israel die Schuld und droht mit Gegenmaßnahmen.

Tamer Kilani, ein ranghohes Mitglied der neuen Terrorzelle „Höhle des Löwen“, die für einige der letzten Terroranschläge verantwortlich ist, ist nach palästinensisch-arabischen Berichten am Samstagabend bei einer Motorrad-Explosion in Shechem (Nablus) getötet worden.

Der Moment der Tötung des Terroristen der Terrorgruppe „Höhle der Löwen“ in Nablus

Einigen Berichten zufolge war eine Bombe am Motorrad Kilanis befestigt, es soll sich um eine israelische Operation gehandelt haben. In anderen Berichten hieß es jedoch, die Explosion sei durch ein „Missgeschick“ verursacht worden, nachdem Kilani versucht hatte, einen Sprengsatz an seinem Motorrad anzubringen, was ihm jedoch misslang.

Die Terrorgruppe Höhle des Löwen erklärte, Kilani sei „einer der kühnsten Kämpfer der Organisation“, und drohte: „Wir versprechen dem israelischen Armeechef Kochavi eine harte und schmerzhafte Antwort“.



Kategorien:Aktuelles

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: