Jerusalem – 300 Busstationen werden abgesichert

Infolge des Terroranschlags von gestern , als ein Terrorist mit seinem Auto eine Menschengruppe an einer Bushaltestellte in Jerusalem rammte und dabei 14 Menschen verletzte, hat Ministerpräsident Netanjahu noch gestern angeordnet, 300 Busstationen in Jerusalem abzusichern. Welche Stationen abgesichert werden sollen, soll gemeinsam mit der Polizei entschieden werden.

Die Anordnung gab Netanjahu gestern nach Beratungen mit dem Minister für innere Sicherheit, Gilead Erdan, mit Verkehrsminister Israel Katz und mit dem jerusalemer Bürgermeister Nir Barkat.

IMG_1921-558x325

Abgesicherte Haltestelle in Akko 2014 – in Jerusalem soll es ästhetischer aussehen (Foto:  Stadt Akko)

Die Stadt Jerusalem hat den Plan zur Absicherung der Bushaltestellen ausgearbeitet und es ist geplant, mehrere hundert Stationen, die als mögliches Ziel einer Autoattacke besonders gefährdet sind, abzusichern. Die Arbeiten werden ungefähr einen Monat andauern , die Kosten dafür werden auf 2 Milionen Shekel geschätzt.

 



Kategorien:Aktuelles

Schlagwörter: , ,

1 reply

Trackbacks

  1. Busstationen in Jerusalem werden befestigt - Audiatur-Online

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: