Israelischer Zoll verhindert Schmuggel von 4000 „Steinwurfpuppen“

Einen nicht alltäglichen Fund machten die Mitarbeiter des israelischen Zolls in Haifa als sie einen Container aus den arabischen Emiraten durchsuchten, der für die palästinensische Autonomiebehörde bestimmt war. Davon berichtete das Nachrichtenportal 0404.

puppe

Puppe mit Stein in der Hand (Zoll Haifa via 0404)

Als sie den Container öffneten fanden sie um die 4000 Puppen als vermummte Araber verkleidet in den Farben der palästinensichen Fahne und Aufschriften wie „Jerusalem gehört uns“ uns „Jerusalem, wir kommen“ . In der Hand der Puppe ist ein Stein.

Offiziell , der Zollerklärung nach, hätte der Container Kleidung, Teppiche und Plastikwaren enthalten müssen. Die zu Propagandazwecken hergestellten Puppen werden beim Zoll festgehalten bis zum Ende der Untersuchungen.

 



Kategorien:Aktuelles

Schlagwörter: ,

2 replies

  1. Hat dies auf Tapfer im Nirgendwo rebloggt und kommentierte:
    Bitte alle Puppen nach Köln senden. Ich benutze sie gerne als Nubbel zu Karneval!

    Gefällt mir

Trackbacks

  1. Waffenstillstand und Friedfertigkeit? (06.-13.12.2015) | abseits vom mainstream - heplev

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: