Opfer der Messerattacke – Gastarbeiterin aus Nepal

Das Nachrichtenportal Ynet berichtet über das Opfer der Messerattacke von heute früh an einer Busstation in Jerusalem.

6664328599599640360no

Die verletzte Nepalesin (Ynet)

Im Shaarei Zedek Krankenhaus in Jerusalem erzählt die im Pflegedienst arbeitende Frau aus Nepal von der Messerattacke gegen sie.

„Ich hatte meinen freien Tag und ich war auf dem Weg nach Mekor Baruch ( Stadtviertel von Jerusalem ) . Ich hörte Musik, als sich plötzlich jemand von hinten annäherte und mich in den Rücken stach. Ich hatte Angst und sah Blut auf meiner Hand.“

Sie sagte weiter, dass sie trotz des Vorfalls, Israel nicht verlassen werde. Morgen wird sie ihren 31. Geburtstag feiern . Sie erzählte, dass sie nach der Attacke niemanden sah, der ihr helfen könnte, daher lief sie zur anderen Strassenseite, wo sie einen Busfahrer fand, der sie in den Bus brachte, ein Handtuch auf ihre Wunde legte und den Rettungswagen rief. Zu Beginn war ihr nicht bewusst, dass sie in einen Terroranschlag geraten war.

„Aber ich verstand, dass es ein Terroranschlag ist, denn ich höre in letzter Zeit die Nachrichten wegen der Lage.“



Kategorien:Aktuelles

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: