Keine humanitären Hilfsgüter auf Schiff „Marianne“

Die Zeitung „Israel Hayom“ berichtete, dass auf dem Schiff  „Marianne“, dass heute von der israelischen Marine gestoppt und in den Hafen von Ashdot geführt wurde , keine humanitärem Hilfsgüter gefunden wurden.“  Vielleicht gab es bei einem der Mitfahrer an Bord eine Schachtel Optalgin “ , sagte Verteidigungsminister Ja’alon in einem Interview mit der Zeitung.

 Hatte keine Hilfsgüter an Bord – das Boot „Marianne“ ( Bild : Ynet ) 

Vor Beginn der Fahrt  sagten die Veranstalter der Fahrt , dass die Schiffe notwendige humanitäre Hilfe für die Bewohner des Gazastreifens an Bord hätten.

  

Verteidigungsminister Moshe Ja’alon im Interview mit „Israel Hayom“

 Ja’alon sagte weiter im Interview, dass Hunderte von Lastwagen in den Gazastreifen fahren und humanitäre Güter und Baumaterial liefern. Es sei nicht untersagt, Güter in den Gazastreifen zu bringen, außer Lieferungen, die zu Kampfzwecken und Terror benutzt werden könnten .



Kategorien:Aktuelles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: