Shabbat Shalom

Bericht-aus-Jerusalem.jpg

Hallo liebe Leser,

Es ist Freitag, heute Abend beginnt der Shabbat. Daher wollte ich mich kurz aus Jerusalem melden und euch allen ein angenehmes Wochenende zu wünschen. Es ist sehr grau hier, seit gestern regnet es fast ununterbrochen. Das ist sehr gut für das Land, Wasser ist wichtig. Am Sonntag wird dann Sonnenschein erwartet.

Viel Neues habe ich momentan nicht zu berichten. In den Nachrichten werden die Listen der Kandidaten der verschiedenen Parteien für die Wahlen im März veröffentlicht. Es wird spannend dieses Mal. Viele Parteien stellen sich zur Wahl, darunter auch eine neue Partei, die „Kulanu“ ( wir alle ) Partei von Moshe Kachlon. Die Partei will sich in erster Linie für die wirtschaftlichen und sozialen Probleme des Landes einsetzten. Die hohen Lebenskosten und die hohen Preise für Wohnungen. Kachlon war bis vor 2 Jahren Telekommunikationsminister und sorgte dafür, dass die Preise für das Telefonieren mit Handys dramatisch nach unten gingen. Heute kann man für 8 Euro im Monat unbegrenzt telefonieren und surfen. In den Umfragen werden der neuen Partei mindestens 8ß10 Mandate vorhergesagt. Die Partei des TV Stars und ehemaligen Finanzministers Lapid soll nur noch um die 8 Mandate erhalten, das ist Sturz nach unten. Dann haben wur die Arbeitspartei , die zusammen mit der Tnuas Partei von Zipi Livni das sogenannte „Zionistische Lager“ bildet. Ihr werden um die 23 Sitze vorhergesagt, so wie auch der regierenden Likud Partei. Dazu kommt dann die Partei von Wirtschaftsminister Naftali Bennet „Das Jüdische Haus“. Ihr werden 17 Mandate vorhergesagt, das ist ein riesiger Sprung nach oben. Gestern sagte Bennet bei der Vorstellung der Kandidaten, dass bald die Zeit komme, wo seine Partei das Land lenken wird. Na, ich bin gespannt. Die Partei von Aussenminister Avigdor Liebermann “ Israel Beiteinu“ soll den Umfragen nach 8 Sitze erhalten. Bei den letzten Wahlen war Liebermann zusammen mit der Likud Partei von Netanjahu , dieses Mal gehen sie getrennt in die Wahlen.  Der religiösen Shas Partei werden ebenfalls um die 8 Sitze vorhergesagt.

Das war jetzt nur mal kurz eine kurze Zusammenfassung . ich werde später noch genauer auf die Parteien eingehen. Hier ist eine Zusammenfassung der Umfragen für die Wahlen.poll 2015

Umfrage zur Wahl vom Portal Walla :

Parteien von rechts nach links : Arbeitspartei mit Tnua , Likud, Jüdisches Haus, arabische Parteien, Jesh Atid ( Lapid), Kulanu, Jahadut HaTorah ( Orthodoxe Partei ), Meretz, Shas, Israel Beiteinu

 

Jetzt gehe ich noch schnell in die Stadt und auf den Markt. Ich wünsche euch ein gesegnetes Wochenende.

 

Shabbat Shalom aus Jerusalem.



Kategorien:Allgemein

1 reply

  1. Gegen allen Erwartungen im Ausland wird der Friedensprozess kein Thema sein. Jedenfalls keines was den Wähler interessiert. Was immer interessiert ist die Sicherheitslage und die sozialen Themen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: