Shalom aus Jerusalem

Bericht-aus-Jerusalem.jpg

Hallo liebe Leser,

in den letzten Tagen habe ich mich etwas zurückgezogen und keine Berichte geschrieben. Ich schrieb euch ja schon einmal, dass ich mich nicht verpflichte, jeden Tag etwas zu schreiben. Auf meiner Facebookseite habe ich dennoch einige Links gepostet . Sollte es hier im Blog also einmal etwas stiller geworden sein, seid ihr herzlich eingeladen, meine Facebookseite zu besuchen. Dort bin ich immer zu erreichen und ihr werdet dort auch immer etwas neues finden.

Die letzten Tage waren gezeichnet von den Terroranschlägen in Paris und den Beerdigungen der Opfer hier in Jerusalem. In der Stadt sind französische Fahnen aufgehängt worden und auch Schilder mit dem Satz : „Jerusalem umarmt das französische Volk“ . Einen Artikel dazu des „Neuen Deutschland“ findet ihr hier.

Mir ist aufgefallent, dass in Europa der Terroranschlag im jüdischen Supermarkt deutlich weniger erwähnt wird, bei den Demonstrationen kann man wesentlich mehr den Bezug auf den Anschlag in der Redaktion  der Satire Zeitung spüren , viel mehr Schilder mit den Worten “ ich bin Charlie “ waren zu sehen. Aber vielleicht irre ich mich ja auch. Was zur Zeit in Europa und besonders in Deutschland passiert, ist schon sehr interessant. Plötzlich ist das Thema Islam in aller Munde. jede Woche gehen zig Tausende Leute auf die Strasse und demonstrieren, für und gegen den Islam. Eine besorgniserregende Entwicklung. Von hier aus , aus meiner Sicht gesehen, sieht es aus, als würde Deutschland sich teilen , in zwei Lager zerbrechen. Ich bin sehr neugierig zu wissen, wie das ganze sich weiter entwickeln wird.

Hier in Israel wird jetzt wieder sehr viel von einer neuen Einwanderungswelle aus Frankreich gesprochen, aber darüber habe ich ja schon geschrieben.

Eine positive Nachricht gab es gestern : Die 11 jährige Ayla Shapira. die bei einem Anschlag durch ein Molotov Cocktail sehr schwer verletzt wurde, hat begonnen mit ihrer Familie zu kommunizieren. Dank einer eigens für sie ins Krankenhaus gebrachte Technologie kann sie sich verständlich machen . Es ist nicht ihre Stimme, die man hört, sondern mehr die Stimme einer Maschine, aber dennoch ist es ein grosser Fortschritt. Sie  dankte allen, die für sie gebetet hatten. Bald soll sie die Intensivstation verlassen können. Aber ihr Weg zur Genesung wird noch weit sein. Aber es ist eine gute Nachricht, dass sie ausser Lebensgefahr ist.

IMG_8600.JPG

Ayala Shapira

Ein weiteres Thema in Israel sind natürlich die Wahlen in zwei Monaten. Vorgestern und gestern haben die sogenannten „Primaries“ stattgefunden. Die Arbeitspartei und die Partei “ Das jüdische Haus“ haben ihre Kanditaten für die Knesset gewählt.

So, liebe Leser, das soll es erst einmal gewesen sein. Bitte klickt die grünen Worte an , die Links führen euch zu Artikeln, die das Thema behandeln.

Das Wetter in Israel ist noch immer relativ kühl, in Jerusalem sind es mittags um die ) Grad , an der Küste ist es mit 15 Grad etwas wärmer. Nach 2 tägiger Pause hat es heute auch wieder angefangen zu regnen. Im Norden am Hermon Berg schneit es. Dort hat die Ski Saison begonnen.

Ich wünsche euch einen angenehmen Tag. Shalom aus Jerusalem !

 

 

 

 



Kategorien:Aktuelles, Der Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: