Guten Morgen aus Israel

Bericht-aus-Jerusalem.jpg

Hallo liebe Leser,

heute bin ich etwas später dran mit meinem Bericht . Auf meiner Fahrt nach Jerusalem musste ich etwas für die Arbeit erledigen. Gut, dass mein iPad mini wieder einwandfrei funktioniert. In den letzten 24 Stunden ist einiges passiert. ich versuche , das wichtigste hier zusammen zu fassen.

Der Tag gestern begann mit einem „Mega Unfall“ . An dem Treffpunkt der 2 Schnellstrassen 1 und 6 kam es zu einem zusammenstoss eines Lasters, der mehrere Autos transportierte, mit einem Tanklaster, der mehrere Tonnen von sehr brennbaren Alkohol transportierte. Dem Zusammenstoss folgte eine Explosion und ein Riesenfeuer. Dabei wurde der Fahrer des Lastwagens getötet. Mehrere Tonnen des Alkohols flossen auf die Strasse. Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Beide Schnellstrassen wurden auf der Seite des Unfalls komplett gesperrt, was riesige Staus bis in die frühen Abendstunden zu Folge hatte. Auch ich hatte das Vergnügen, in diesem Stau zu stecken.

Bilder vom Unfall auf der Schnellstrasse 1 , die Jerusalem und Tel Aviv verbindet. ( Fotos vom Portal Ynet )

Später dann kam die Meldung, dass ein Regierungsmitglied der palästinensischen Autonomiebehörde bei Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten bei einer Demonstration ums Leben gekommen sei. Es handelt sich dabei um Ziad Abu Ein , er war verantwortlich für das Thema  Siedlungen und  Verteidigungsmauer und hatte den Titel eines Ministers der palästinensichen Regierung. letzten Meldungen zufolge soll Abu Ein den Folgen eines Herzanfalls erlegen sein und nicht, wie von seiten der Palästinenser beschuldigt, aufgrund von Gewaltausübung gegen ihn bei der Demonstration. Dennoch befürchten die israelischen Sicherheitskräfte, dass es bei der Beerdigung zu Auschreitungen kommen könnte. Ziad Abu Ein war mehrere Male in israelischen Gefängnissen , 1977 wurde er des Mordes an 2 jungen Israelis beschuldigt, die durch eine Bombe in Tiberias getötet worden waren. Dafür bekam er eine lebenslange Haftstrafe, wurde aber 1985 im Rahmen eines Austausches wieder freigelassen.abuain-103~_v-videowebl

Foto : Ziad Abu Ein vor seinem Tod bei einer Demonstration ( Foto: tagesschau )

Ich hoffe, dass es nicht zu Auseinandersetzungen kommen wird, wir werden sehen.

Und noch etwas zu den Wahlen am 17/3/2015 . Gestern verkündete der Vorsitzende der Arbeitspartei , Izhak Herzog, das seine Partei zusammen mit der Partei von Tzipi Livni, „Tnua“, in die Wahlen gehen wird. Im Falle eines Wahlsieges werden er und Livni sich das Amt des Ministerpräsidenten teilen, zunächst werde Herzog und dann nach 2 Jahren Livni das Amt des Ministerpräsidenten bekleiden. Tzipi Livni war Justizministerin in der letzen Regierung. Die Arbeitspartei ist für sie bereits die 4.Partei , sie war lange in der Likud Partei, danach in der Partei von Ariel Sharon, Kadima und vor den letzten Wahlen 2013 gründete sie ihre „Tnua“ Partei.Livni Herzog Izhak Herzog und Tzipi Livni, Dezember 10, 2014. (Photo Kredit:ALONI MOR)

Das soll es erst einmal gewesen sein. Ich wünsche euch einen angenehmen Tag. Shalom aus Jerusalem !



Kategorien:Aktuelles, Der Blog

1 reply

  1. VIelen Dank für Deine Infos, lieber Dov. Zum Thema „Livni und Herzog“ möchte ich doch sehr hoffen – dass das ein „Schuss in den Ofen“ werden wird 🙂

    Dir ein herzliches Schalom u’wracha – sei allezeit bewahrt unterwegs – be esrat HaShem
    Uta/Ahuva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: