Erinnerungsgang in Oldenburg

Erinnerungsgang und Gebet zur Erinnerung an den 9.November 1938

Heute fand in Oldenburg wie jedes Jahr der Erinnerungsgang statt. Ich war zum ersten Mal dabei und war zu Gast bei unserer Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg . Die Gemeindemitglieder versammelten sich am der Gedenkwand , die an die ehemaligen jüdischen oldenburger Mitbürger erinnert. Es wurde gewartet bis die am Erinneringsgang teilnehmenden Menschen an der Erinnerungswand ankamen . Dann hielten sie an und blickten zu uns , den Mitgliedern der jüdischen Gemeinde, dann würde das Gebet zur Erinnerung an die Toten gesprochen . Es war eine enorme emotionelle Erfahrung für mich . Wir lesen das Gebet und hinter uns hunderte oldenburger Bürger, hören dem Gebet schweigend zu. Danach wurden zwei Kränze niedergelegt , ein Kranz legte der neue Oberbürgermeister von Oldenburg nieder, der andere Kranz wurde von Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde niedergelegt. Danach eine Schweigeminute. Anschließend legten die Oldenburger Rosen aus Jerusalem an das Denkmal für die Opfer des Holocaust , das an der Stelle steht, wo damals die Oldenburger Synagoge gestanden hatte . Danach setzten die Oldenburger ihren Erinnerungsgang fort, während die Mitglieder der jüdischen Gemeinde an der Gedenkwand blieben.
Es war ein überwältigendes Erlebnis für mich. Und ich bin stolz, dass es wieder eine jüdische Gemeinde in Oldenburg gibt.IMG_8455.JPGIMG_8469.JPG

IMG_8468.JPG

IMG_8466.JPG

IMG_8470.JPG

IMG_8467.JPG

IMG_8456.JPG

IMG_8473.JPG

IMG_8475.JPG



Kategorien:Aktuelles, Judentum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: