Guten Morgen aus Israel

Hallo, liebe Leser !

Heute ist Sonntag , für uns in Israel beginnt die neue Arbeitswoche , man wünscht sich eine gute Woche – „Shavua Tov“ .

Wir haben den Shabbat zuhause verbracht , am Nachmittag haben wir mal wieder gegrillt , man nennt das hier “ al ha Esh “ ( auf dem Feuer ).

Überhaupt, das Grillen ist so eine Art Nationalsport in Israel. Wer keinen Garten hat, oder gerne draußen grillt, steht schon früh am Morgen auf , um noch rechtzeitig einen guten Platz an den zahlreichen Ausflugsorten zu ergattern. Dann wird das Gebiet am besten noch eingezäunt mit Plastikbändern ( so wie es die Polizei macht, um einen Tatort zu sichern ) ,nun kann der rest der Familie und Freunde gerufen werden , um mitzuteilen , wo das Grillen stattfindet. Meistens wird dann der ganze Tag in der Natur verbracht , Stühle , Tische , Zelte, Spiele, alles wird mitgebracht, um den Tag angenehm zu gestalten. Und immer wird aufgepasst, dass keine unerwünschten Nachbarn, sich auf fremdes Gebiet ausbreiten .Dann kann es losgehen , das Grillen hier ist reine Männersache , die Frauen bereiten den Tisch vor, die Salate, Getränke, die Pitas usw. Dabei unterhält man sich nett über alles ,was in der Woche so passiert ist. Die Männer stehen am Grill,am sogenannten „Mangal“ und beginnen mit der Zeremonie , das anzünden der Kohle. Es ist verpönt , einen Gasgrill zu benutzen . Nach dem Anzünden wird dann mit einem Fächer oder Ähnliches wie verrückt hin und her gefächert , um die Kohle zum Glühen zu bringen, das nennt man „Nifnuf“ , eine der bedeutendsten Aktionen beim Grillen. Jeder hat seine ganz bestimmte Technik . Und dann, wenn die Kohlen weiß werden und knistern, ruft der Mann stolz zum Tisch der Frauen rüber : „Bringt die Würstchen und die Kebabs! Und etwas Wasser zum Trinken.“ Dann geht alles seinen Lauf, erst die scharfen marokkanischen Würstchen , dann leckere Kebabs, anschließend Hühnerbrust oder Hühnerspiesse und dann am Ende , der Höhepunkt , das Steak ! Stolz wird erzählt, wo das Fleisch erworben wurde , wie man die Hühnerbrust mariniert hat usw. Dazu ein Paar paar gute Biere , danach dann ausruhen. Später einen schwarzen Kaffee aus dem Feuer zubereitet . Die Kinder spielen , obwohl heutzutage viele mit ihren Handies und Tablets beschäftigt sind . Im Hintergrund läuft ein kleines Radio mit live Berichten vom Spieltag der Fußball Liga. Dann, wenn die Sonne beginnt, unterzugehen wird alles zusammengeklappt , ins Auto geladen und es geht nachhause , was für ein Shabbat ! Nächstes mal geht es dann woanders hin.

Wir haben gestern in unserem Garten gegrillt , mein Sohn hat gefächert und war der Verantwortliche . Gutes Bier gab es auch .
Jetzt komme ich gerade in Jerusalem an , ich wünsche euch einen angenehmen Sonntag und uns eine gute Woche  !

IMG_5359

Der „Mangal“ ( Grill )

 

 



Kategorien:Der Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: