Guten Morgen aus Israel

Hallo liebe Leser !

Eine neue Woche beginnt ,also hier bei uns beginnt sie, ihr habt jetzt erstmal Sonntag . Als ich vor genau 26 Jahren nach Israel kam, war das etwas ungewöhnlich für mich . Der Samstag Abend war in meiner Kindheit immer „das“ Wochenende überhaupt . Ok, so schlimm ist das nun nicht, hier ist es nun der Freitag Abend. Aber dennoch . Ich habe ihn gemocht, den Sonntag in Deutschland, in meiner Heimatstadt Oldenburg . Besonders immer dann, wenn der VfB Oldenburg ein Heimspiel hatte 🙂 . Ich sitze jetzt wieder im Bus nach Jerusalem und schreibe euch über den VfB Oldenburg , ist schon komisch , nicht ?
Jetzt aber zurück nach Israel. So langsam merkt man , dass auch hier der Sommer bald zuende ist. Es wird schon viel früher dunkel , so gegen 19:20 Uhr ist es dunkel , und auch die Temperaturen sind etwas angenehmer, auch wenn sie für euch noch der totale Sommer wären.
Gestern habe ich damit verbracht , drei Tauben., die denken, der Balkon gehöre ihnen, zu vertreiben und dafür zu sorgen, dass sie nicht wiederkommen. Also , die sind schon sehr hartnäckig . Ich habe erst einmal alle möglichen Hindernisse auf die Stellen geklebt, wo sie immer sitzen , aber nach dem ersten Versuch musste ich feststellen, dass es nicht so einfach ist. Die Taube hat sich einfach dazwischen gesetzt und mich angeguckt, als ob sie sagen würde “ hier bleibe ich , ätsch !“ . Dann habe ich noch mehr Kartons gesucht und damit alle Möglichkeiten für die Tauben verbaut,sieht etwas eigenartig aus mein Balkon , aber ich werde das ändern und heute professionelles Material zur Taubenvertreibung besorgen.
Am Abend hat dann noch ein alter Freund aus Studienzeiten angerufen , was mich sehr gefreut hat . Das war dann also der Shabbat .
Am Freitag nachmittag waren wir kurz an die Küste gefahren , wo wir etwas an der Promenade spaziert sind , die Strandpromenade einer Stadt namens Bat Yam . Dort habe ich die Fotos gemacht, die ihr hier sehen könnt .

Mein Bus kommt nur sehr langsam voran , wir haben Modiin gerade eben erst verlassen . Sonntags ist immer sehr viel Verkehr am Morgen , da auch die Soldaten unterwegs sind und eine neue Woche beginnen.

In den Nachrichten vom Wochenende gab es einige traurige Meldungen . In der Stadt Yehud hat eine Mutter ihre zweijähriges Kind im Auto vergessen als sie vom Einkauf gemeinsam mit ihrer Mutter nachhause kam . Beide haben erst nach 40 Minuten gemerkt, dass das Kind fehlt , als sie dann nachbrausen zum Auto rannten, sahen sie,wie auf dem Bürgersteig verseicht wird, das Kind wieder zu beleben . Passanten hatten das Kind im Auto entdeckt, die Scheibe eingeschlagen und es aus dem Auto geholt und den Notdienst gerufen, leider ist das Kind wenig später gestorben . Für mich unvorstellbar, wie man sein eigenes Kind im Auto vergessen kann , leider ist das schon öfter passiert. Tragisch . In einer anderen Meldung wird berichtet, dass in Jerusalem ein Mann seine von ihm getrennt lebende Frau ermordet hat . Die Situation war bekannt m der Mann war schon einmal festgenommen worden und hatte verbot, sich der Wohnung der Frau zu nähern m die Frau weigerte sich , in ein Frauenhaus zu gehen, um geschützt zu sein .
Aus Jerusalem wird gemeldet , dass 7 Straßenbahnen aus dem Verkehr gezogen wurden , da sie durch Steine,die auf die Bahn von Arabern im Ostteil der Stadt geworfen wurden, derartig beschädigt wurden, dass sie fahruntauglich sind und repariert werden müssen.

So, dass soll es erst einmal gewesen sein , bis ich in Jerusalem ankomme . Kann es noch dauern, es geht langsam voran. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und uns in Israel eine gute Woche mit besseren Nachrichten. „Shavua Tov “ ( „Gute Woche“ ) und Shalom !

IMG_7642.JPG

IMG_7646.JPG

IMG_7648.JPG



Kategorien:Aktuelles, Der Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: